Herzlich willkommen bei hellroter-ara.de, der Arazucht von Frank Bauer
Besucherzaehler

 

 

Die Neuzugänge Emil und Martha stellen sich vor

©April 2012 Frank Bauer
Von Anfang an war mir klar, dass es mit Pepe und Chicca als einzigem Brutpaar nicht bleiben wird. Mein Ziel ist es, von zwei blutsfremden Zuchtpaaren die Jungtiere in einer Jugendvoliere blutsfremd zu verpaaren, und dann als Team an Papageienhalter mit Zuchtinteresse abzugeben. Da die Unterart des Hellroten Aras (Ara Macao Cyanoptera) in Mittelamerika mittlerweile in Freiheit sehr selten geworden ist (Stand Juli 2011: ca. 300 in Freiheit lebende Brutpaare in ganz Mittelamerika), kann die Erhaltungszucht das einzig wahre Hintergrundmotiv sein, solch einen Vogel in der Voliere zu halten.

Am Ostersonntag habe ich im Internet die beiden Hellroten Aras Emil und Martha gefunden; ein Arapaar aus dem Jahr 2007. Die beiden haben mir bereits auf den Fotos sehr gut gefallen, bei meinem Besuch am 14.04.2012 wurde der erste Eindruck gefestigt. Auch mit dem Besitzer der beiden habe ich mich sofort gut verstanden, so dass wir uns schnell einig wurden.

Anfang Juni werden sie zu mir gebracht. Ich freue mich schon riesig auf die beiden Schönheiten und kann es gar nicht mehr erwarten. Besonders zu Martha konnte ich sogleich einen guten Draht aufbauen, was man auf den folgenden Fotos gut erkennen kann. Aber schauen Sie selbst:   

[Home] [Über mich] [Meine Vögel] [Fotogalerie] [Fotos] [Die Futterküche] [Der Freiflug] [Vogelzimmer] [Pepe und Chicca am 30.12.2011] [Pepe und Chicca am 26.02.2012] [Emil und Martha] [Emil und Martha sind da] [Emil und Martha in der Außenvoliere] [Emil und Martha im Papageienzimmer] [Videos] [gebe ab] [Suche] [Infos Papageienkauf] [Über Hellrote Aras] [Zucht / Aufzucht] [Zuchttagebuch] [Handaufzucht] [Fütterungshinweise] [Keimfutter] [Haltung/Unterbringung] [Körpersprache Papageien] [Erziehung] [Wissenswertes] [Giftpflanzen] [Vergiftungen] [Krankheiten] [Links] [Impressum] [Gästebuch]